Waffen-Welt.de | Das Waffenforum

Waffen-Welt.de | Das Waffenforum (http://waffen-welt.de/index.php)
-   Repetierer (http://waffen-welt.de/forumdisplay.php?f=33)
-   -   Was gibt es alles an Geradezugrepetierbüchsen (http://waffen-welt.de/showthread.php?t=3003)

David 4. December 2010 16:21

Was gibt es alles an Geradezugrepetierbüchsen
 
Hi,

interessehalber wollte ich euch mal fragen, was für Geradezugrepetier Gewehre es auf dem Deutschen Markt gibt. Bekannt sind mir folgende, die derzeit im Handel angeboten werden.

Cucier WS1-63HO 7 in 7,62x39mm
LuxDefTec LDT-R-L1A1 in 308 Win.
Steyr Mannlicher AUG-Z SP ín 223 Rem.

Was gibt es noch aus dem Bereich? Mich würde so ein Teil echt einmal reizen;) Kennt ihr noch andere Modelle die es derzeit bei uns im Handel gibt?

Nachtrag: Ich meine nur Geradezugrepetierer die eher ein Militärisches Äusseres aufweisen. Ihr wisst sicher was ich meine ;)


Gruß David

Loki 4. December 2010 16:31

Zitat:

Zitat von David (Beitrag 42110)

Nachtrag: Ich meine nur Geradezugrepetierer die eher ein Militärisches Äusseres aufweisen. Ihr wisst sicher was ich meine ;)



Bei HZA ist fast alles auch als Geradezugrepetierer erwerbbar.

http://www.hzakulmbach.com/index.php...mid=91&lang=de

Cmark73 4. December 2010 16:32

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo David,

Du meinst jetzt sicher ehemalige Halbautomaten als Geradezugrepetierer ;)

, sonst würd`ich ja als erstes K31,Steyr M95 etc. sagen. ( aha,hast ja jetzt dazugeschriebn `-) )

Ich hab`mir letzte Woche bei "Bernhards" Händler dem Auer Werner in Regensburg eine Cugir WS1-63 HO in 7,62x39 u. Festschaft bestellt(bezieht er über Blendinger in Nürnberg...ich hoffe er hat noch welche davon nach der Börse in Kassel).
Evtl. kann ich mir das gute Stück dann nächste Woche abholen :)
Soll ja etwas rauh gefertigt sein - Rumänische Militärwaffe halt,aber ich wollt schon immer mal sowas in AK47/74 Art haben . Als HA für mich beim BSSB/DSB nicht möglich u. darum eben als Geradezugrepetierer.

Wenn möglich möchte ich dann noch eine passende Optik montieren (ob jetzt originale russische PSO`s passen weiß ich allerdings jetzt noch nicht)

Als Halbauto- u. auch in Vollauto konnte ich die AK47 u. auch die AK74 schon mehrfach in Tschechien schießen ... macht echt Spaß :D

Stelle "meine" Cugir dann selbstverständlich vor wenn ich sie habe.

Beste Grüße Markus

David 4. December 2010 16:40

@Loki: Die Seite merke ich mir:)

@Markus: Ist ja interessant. Was hast Du denn bezahlt? Da freue ich mich schon drauf wenn Du sie hast und sie uns vorstellen wirst;)

Gruß David

Michael 4. December 2010 16:41

Zitat:

Zitat von David (Beitrag 42110)
Hi,

interessehalber wollte ich euch mal fragen, was für Geradezugrepetier Gewehre es auf dem Deutschen Markt gibt. Bekannt sind mir folgende, die derzeit im Handel angeboten werden.

Cucier WS1-63HO 7 in 7,62x39mm
LuxDefTec LDT-R-L1A1 in 308 Win.
Steyr Mannlicher AUG-Z SP ín 223 Rem.

Was gibt es noch aus dem Bereich? Mich würde so ein Teil echt einmal reizen;) Kennt ihr noch andere Modelle die es derzeit bei uns im Handel gibt?

Nachtrag: Ich meine nur Geradezugrepetierer die eher ein Militärisches Äusseres aufweisen. Ihr wisst sicher was ich meine ;)


Gruß David


Wenn, solltest Du Dir aber eine originalgetreue AK-Variante in 7,62x39 kaufen, alles andere macht ja in Deinem Fall nicht so wirklich Sinn. Der Preis bleibt ja grundsätzlich gleich und Du könntest Dir die anderen Waffen ja als Halbautomaten kaufen.

Die Saiga gab es auch als Werksrepetierer, meine habe ich ja schon mal vorgestellt. Wobei ich Dir ganz ehrlich sagen muss, dass der Geradezugrepetierer sehr schnell langweilig wird, wenn man mal Halbautomaten kaufen darf. Zumindest geht es mir so, ich überleg schon eine Weile rum, ob ich meine Saiga wieder abgeben soll und mir dafür eine Molot Vepr Standard holen soll.

Gruß

Michael

David 4. December 2010 16:45

Ich denke mal die AK´s sind wohl die günstigsten Geradezugrepetierer aber ich wollte mal wissen was es so alles gibt. Das Thema Geradezugrepetierer wird bei den meisten Händlerseiten gar nicht ins Angebot einbezogen, vieleicht weil es großartig nichts gibt? Übrigens Du hast gleich PN:D

Gruß David

Michael 4. December 2010 16:51

Na ja es gab da eine entsprechende Änderung im Waffenrecht, ich glaube es war 2008, aber nagelt mich nicht darauf fest - Vielleicht weiß es ja Jemand auf Anhieb genauer, hatte auf jeden Fall auch mit den LEP-Waffen zu tun. Seither ist das Rückbauen auf "erleichterte Erwerbsumstände" nicht mehr statthaft. Das heißt, du kannst keinen Halbautomaten auf Geradezugrepetierer mehr umbauen. Wenn eine solche Waffe ein Repetierer sein soll, dann muss dies bereits ab Werk so hergestellt werden. Daher habe ich vorhin auch den Begriff "Werksrepetierer" geschrieben.

Das ist sicherlich auch ein Grund dafür, dass es jetzt nicht unbedingt ein Riesenanbebot an solchen Modellen gibt. Die Nachfrage wird auch nicht gerade gigantisch sein, ich denke, dass sich die meisten Leute lieber darum bemühen, die jeweilige Wunschwaffe als Halbautomat erwerben zu können. Macht ja auch irgendwo Sinn, wie bereits geschrieben, der Kaufpreis bleibt ja gleich...

Gruß

Michael

Cmark73 4. December 2010 20:04

@David,

die Cugir wird v. Herrn Blendinger bei eGun für 569,- Euro angeboten.
Dazu käme bei Bestellung bzw.Ersteigerung bei eGun n. 25,-Euro Porto dazu.
Aber da ich meine Originale WBK nicht aus der Hand gebe und auch mehr auf persönlichen Kontakt m. einem Händler Wert lege,habe ich die Cugir bei Herrn Auer bestellt. Ist nur eine gute halbe Stunde Fahrt v. mir bis zu seinem Geschäft,ausreichend :D Munition im Kaliber 7,62x39 hab`ich auch gleich mitgeordert.Was mich das ganze dann auf den Euro genau kostet hör`ich dann schon...gönne dem Werner gerne auch ein paar Euro. Hab`da schon meine BDF u. immer mal wieder Munition zu guten Konditionen gekauft.

@Michael Deinen Saiga -Beitrag hab`ich natürlich bei meiner Suche nach Infos auch hier im Forum entdeckt. Gefällt mir sehr gut u. die Schußleistung kann sich doch auch sehen lassen!
Mit Klappschaft sieht eine AK irgendwie noch besser aus,allerdings habe ich bei den AK`s mit denen ich bisher geschossen habe die Erfahrung gemacht,das die Klappschäfte doch teilweise nicht so exakt einrasten u. leicht wackeln.
Bin auch gespannt ob bei der Cugir originale AKM47 Magazine passen.Angeblich sollen viele Originalteile dazu kompatibel sein.

Die Firma Beitler (BWT) bietet übrigens auch wieder AK Geradezugrepetierer im aktuellen DWJ zum Kauf an.Zu einem super Preis. Vielleicht bin ich ja übervorsichtig,aber ich hab`da noch die Geschichte vor ein paar Jahren mit den Beitler Halbautomaten im Kopf. Gab doch richtig Ärger für ihn u. auch die Käufer der aus VA zu HA umgebauten Teile. Ob es sich jetzt dabei auch um "Werksrepetierer" handelt oder um ehemalige HA`s m. Gasentnahmebohrung ist mir nicht ganz klar.

Von der Fa. HZA Kulmbach hab`ich auch eine Visitenkarte von der IWA in Nürnberg bei mir liegen. Hat schon interessante Sachen im Angebot,aber halt der Preis :-/

Lgr. Markus

Cmark73 17. December 2010 22:46

Neuzugang im Schrank - Cugir WS1-63HO Geradezugrepetierer :-)
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Hallo zusammen,

nachdem ich ja das ganze Jahr immer brav u. fleißig war ;) hat mir das Christkind schon eine Woche vor der Bescherung was schönes zum "spielen" gebracht.

Rumänische Cugir WS1-63HO in Kaliber 7,62x39 (Typ Kalashnikov AKM47) als Geradezugausführung...auf Gelbe WBK eingetragen.
Lauflänge 42,5 cm,Gesamtlänge 94cm, abschraubbarer Mündungsfeuerdämpfer, 10 Schuß-Magazin war dabei (30er u. 75Schuß Trommelmagazin konnte ich recht günstig bei Waffen-Naunin im Online-Shop erwerben)
Das 30er u. das Trommelmag. mußte ich allerdings erst mit Feile u. Schleifpapier anpassen. Jetzt klappt auch damit das zuführen zumindestens v. Dekopatronen einwandfrei.
Für den Stand reicht auf jeden Fall das 10er Magazin,das 30er u. die Trommel wollte ich eher interessehalber haben(wäre auch als Repetierer etwas sinnfrei).
Die Verarbeitung der Cugir ist im Vergleich zu meinen anderen Waffen sehr rauh - halt in Blechprägetechnik hergestellt mit teils ziemlich scharfen Graten. Hatte aber nichts anderes erwartet,da halt als Miltärwaffe möglichst einfach u. billig hergestellt

Ein Zielfernrohr (POSP 4x24B ) der Marke Belarus m. originaler Seitenmontage ist auch schon bestellt. Bekomme ich zwar erst Anfang Januar,dafür aber wenn alles klargeht zum Schnäppchenpreis direkt ab Werk.

Hab`das Gewehr erstmal zerlegt und von Unmengen an Dreck im Inneren befreit,alles gut eingeölt u. die Gleitschienen in denen der Verschluß läuft mit reichlich Waffenfett bedacht. Repetiert sich gleich um Längen leichter. Abzug ist für eine Militärwaffe überraschend gut, offene Visierung (Kimme & Korn bei gutem Licht sicher brauchbar,bei uns am Langwaffenstand m.Kunstlicht wird das zielen damit aber wohl etwas schwierig werden)

Alles in allem für 569,- Euro ein nettes Gewehrchen über das ich mich echt freue :) Bin schon sehr gespannt auf das erste Schießen damit,was leider erst in 2-3 Wochen was werden wird.

Werde Euch dann selbstverständlich berichten wie sich die Cugir am Stand geschlagen hat.

Schöne Grüße Markus

David 18. December 2010 22:20

Das ist ja wirklich top! Ich bin wirklich beeindruckt von den Bildern und freue mich schon auf deinen Bericht vom Schießstand! Kannst Du mir aber mal einen Gefallen machen? Schau mal bitte ob man den "Feuerdämpfer" abschrauben kann und ob die möglichkeit besteht einen schrägen AKM Mündungskompensator anzubringen? Könntest Du auch mal Bilder vom Kolben und seiner verschraubung einstellen? Mich würde interessieren ob man da einen NVA Kolben ranbekommen würde. Besteht die Möglichkeit einen Riemen anzubringen? Das Gewehr hatte ich schon öfters bei eGun gesehen und schon mehrmals überlegt aber das liebe Geld. Auf die schnelle mal 600 Euro ist auch nicht einfach so drin;) Aber dieser AKM Repetierer wird für mich immer interessanter:D.

Gruß David

Cmark73 19. December 2010 09:03

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 8)
Hallo David,

hab`mal ein paar Bilder der Riemenösen,des MFD u. der Schaftverschraubung gemacht ... Bilder sind leider nicht so scharf geworden bei meiner Hobbykamera u. dem miesen Licht zur Zeit.
Einen Trageriemen möchte ich mir noch besorgen.

Auf das Mündungsgewinde kann man sicherlich einen anderen MFD m. gleichem Gewinde schrauben(bin aber da kein Fachmann was Gewindegrößen angeht - Lauf hat am Mündungsgewinde einen Durchmesser von 13,10mm innen)
Bin eben noch auf was gestoßen, nämlich wenn ich den Verschluß ganz zurückziehe u.dann den Abzug drücke rastet der Verschluß in hinterster Position ein. Ist recht praktisch wenn ich nach dem Schießen die Putzschnur durchziehen möchte.
Übrigends, kann es sein das der Lauf bei einer AKM47 innen verchromt ist?
Das blendet direkt grell zurück wenn man reinleuchtet - also wenn der Lauf so schießt wie er innen aussieht :)

Noch eine Frage an die Ak47 Spezialisten: Was gehört eigentlich in den runden Klappdeckel auf der Kolbenunterseite rein? Putzbürste,Öler etc.?
Bohrungsdurchmesser im Kolben ca. 2cm u. im inneren steckt eine etwa 10cm lange Spiralfeder :confused:

Lgr. Markus

platoon 19. December 2010 10:54

Hallo Markus

Die Läufe der AK47 sind normalerweise hartverchromt. Ich denke das es bei den zivilen Nachbauten genauso ist. Hat was mit Verschleiß und korrosiver Munition zu tun. Laufgewinde sollte M14x1 sein, schräger MFD der AKM. Das Fach im Schaft ist für das Reinigungs und Werkzeug Set.

Grüße Carsten

David 19. December 2010 14:41

Ja Carsten hat eigentlich schon alles gesagt. Ich muss mir irgendwie so ein Teil besorgen:D

Gruß David

sniper69 20. December 2010 12:24

Ich glaube ich kauf mir auch ein Cugir!

Gruß sniper

HG B. 4. July 2011 15:43

Und was gibts neues wie schießt die Dame?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.